Klares 3:0 im Wallis23.02.19

Nach harzigem Start in den ersten Satz, kämpften sich die Luzernerinnen Punkt für Punkt zurück und vermochten schnell den deutlichen Rückstand zu egalisieren. Als wäre das nicht schon genug Grund zur Freude, stand schon bald die grössere Punktzahl auf der Seite der Gäste. Visp konnte nicht mehr aufdrehen und verlor so den ersten Satz gleich mit 17:25. Wir möchten der verletzten Angreiferin (Vanessa Wyer) des VBC Visp auch an dieser Stelle gute Genesung wünschen.

Im zweiten Durchgang starteten die Leuchtenstädterinnen fulminant und zwangen den gegnerischen Coach bei 6:10 zum ersten Timeout. Dieses, sowie das zweite Timeout und zwei Wechsel vermochten auch nichts auszurichten: verdientes 25:16 für Luzern.

Der verflixte dritte Satz begann mit einigen Unkonzentriertheiten auf Seiten von Volley Luzern, doch vermochten die Oberwalliserinnen nicht genügend Kapital daraus zu schlagen. Zwei frühe Timeouts von Coach Martin Flückiger bei 6:7 und 6:11 weckten wieder die inneren Löwinnen bei den Gästen und so wurde auch der dritte Satz mit 25:19 klar gewonnen. Fotos und Fotolink weiter unten.

VBC Visp-Volley Luzern 0:3 (17:25, 16:25, 19:25)

 

Weiter gehts am kommenden Samstag 2. März 17:00 daheim im Säli gegen den VBC NUC II.


zurück zur Übersicht

Rangliste


SpieleSVSQBälleBQPunkte
1.Raiffeisen Volleya Obwalden718:82.25613:5151.1920
2.VBC Steinhausen718:82.25606:5311.1420
3.Wolf Haus Giubiasco Volley717:141.21667:6391.0414
4.Volley Luzern717:91.89595:5151.1614
5.Edelline Köniz715:131.15612:5951.0311
6.VBC NUC II710:170.59567:6250.918
7.VBC Visp710:190.53581:6590.886
8.VBC Gerlafingen74:210.19440:6020.733

Nächste Spiele


DatumGegnerOrt
Edelline KönizKöniz, Oberstufenzentrum