Fünf Sätze gegen Kanti Baden, 1 Punkt20.11.21

Nach der klaren Niederlage gegen Volero Zürich vom letzten Wochenende, waren wir topmotiviert gegen Kanti Baden auf die Siegesstrasse zurückzufinden.

 

Der erste Satz lief ganz nach unserem Geschmack – abgesehen vom 0:1 gelangten wir nie in Rückstand und konnten souverän mit 25:16 gewinnen. Besonders wichtig war dabei unsere gute Serviceleistung, welche die Gegnerinnen von Beginn weg unter Druck setzte.

Der zweite Satz verlief ausgeglichen, bis wir mit 15:11 in Führung gehen konnten. Wir boten dem Heimpublikum schöne Aktionen mit Spielkombinationen und Blocks, die zum 25:22 Satzsieg führten.

Im folgenden Satz schaffte es Kanti Baden sich auf unser Spiel einzustellen und sie verteidigten unsere Angriffsbälle immer besser. Dies verunsicherte uns und wir verloren 25:20. Im vierten Satz, der mit 25:18 klar an Kanti Baden ging, zeigte sich ein ähnliches Bild. Den Gästen gelang nun fast alles und wir fanden keine Lösungen mehr im Angriff und machten weniger Druck am Service.

Auch im fünften Satz konnten wir trotz gutem Kampf nicht mehr ganz zu unserem Spiel zurückfinden und hinkten von Anfang an hinterher. So verloren wir mit 12:15 und nehmen aus diesem Spiel den etwas bitteren, aber trotzdem sehr wichtigen einen Punkt mit.

 

Die Chance es besser zu machen, haben wir am nächsten Wochenende gleich doppelt; am Samstag auswärts gegen den BTV Aarau und am Sonntag im Schweizer-Cup gegen den 3.Liga-Pro Verein aus Thun.

 

Bericht von Vera Bachmann

zurück zur Übersicht