Kleine Niederlage gegen Glaronia (2:3)09.10.21

Volley Luzern – VBC Glaronia von Belinda Bühler

Am Samstag 9. Oktober traten wir in unserer eigenen Sälihalle gegen einen starken VBC Glaronia an. Aufgrund der Ferienabwesenheit unseres Trainers Philipp wurden wir bei diesem Spiel von den ehemaligen Luzerner Starspielerinnen Sandra Gehring und Magdalena Hofstetter unterstützt.

Im ersten Satz wurden wir sofort mit einer starken Aufschlagserie des Gegners konfrontiert, die uns einen erheblichen Nachteil bescherte. Wir haben uns aber nicht entmutigen lassen und sind im ersten Satz immer besser geworden. In der “Moneytime” kämpften beide Seiten um jeden Punkt. Mit einer starken Aufschlagserie von Vera Bachman haben wir schliesslich den längeren Strohhalm gezogen und den Satz mit 29:27 gewonnen.

Zu Beginn des zweiten Satzes konnten wir unsere Erfolgsserie weiter ausüben, abgesehen von einem kleinen Einbruch in der Mitte des Satzes. Dieser schwache Moment wurde uns schliesslich zum Verhängnis. So ging den zweiten Satz mit 25:23 verloren.

Leider konnten wir uns von diesem Verlust im dritten Satz nicht erholen. Glaronia gewann auch den dritten Satz mit 25-17. Mental wieder aufgeladen begannen wir dann den vierten Satz. Wir konnten das Spiel wieder diktieren und zogen mit 25-14 davon.

Dies brachte uns bereits das zweite mal in noch dieser jungen Saison in den fünften Satz. Anfangs des Satzes war es ein auf und ab. Nach dem Seitenwechsel beim Stand von 7:8 konnten wir das Spiel nicht mehr drehen und mussten den Sieg mit 11:15 den Gästen überlassen.

Trotz der Enttäuschung diese Spiels, können wir mit 9 Punkten aus 4 Spielen sicherlich nicht unzufrieden sein!

Nächste Woche wartet der VBC Aadorf, die aktuelle Nummer 2 der Tabelle. Wir sehen uns dort!

zurück zur Übersicht